<< zurück

Turbostaat

Turbostaat sind eine Punkrockband aus Flensburg in Norddeutschland. Seit 1999 spielen Turbostaat unverändert in derselben Besetzung. Mit einer Brücke vom US-Hardcore zur deutschen Punktradition bringen sie ihr erstes Album Flamingo (2001) und den Zweitling Schwan (2003) beim renommierten Hamburger Underground-Punklabel «Schiffen» heraus und arbeiten sich durch den gesamten Parcours alternativer Jugendzentren, besetzter Häuser und kleiner Clubs zwischen Österreich und Helsinki. Eines dieser Konzerte besucht Beatsteaks-Schlagzeuger Thomas Götz und ist hingerissen. Im April 2010 erscheint mit «Das Island Manöwer» das vierte Album der Punker. Die Themen darauf führen alle in die gleiche Richtung: Aufgelöst in der ganzen Welt und Angst vor allem Fremden, wie soll denn sowas gehen? Die Charaktere in den Texten Turbostaats finden mal einen Ausweg, mal auch nicht. Aber immer stehen sie zwischen den Fronten und meistens sich selbst im Weg. Das sind kraftvolle und eindrucksvolle Bilder, die unter die Haut gehen und ihre Fäden in tausend Richtungen spinnen.

16.00 - 17.00 Stage 1